Voyage

Seit ihrem Album-Debut "Les Deux Côtés"im Winter 2003 sind Irie Révoltés viel herum gekommen, haben viele Grenzen überschritten und Erfahrungen gesammelt. Jetzt laden sie mit ihrem neuen Album "Voyage" zu einer Reise durch ihre musikalischen Welten ein, die im Gegensatz zur Realit‰t keine Grenzen kennen.

"Voyage" führt den Hörer durch eine ganze Bandbreite von Musikstilen. Von Conscious-Reggae, ¸ber Dancehall bis zu Rap und Funk artikulieren Irie Révoltés ihren Unmut über die bestehenden Verhältnisse, betonen die positive Kraft, die Musik haben kann, pragern die Auswirkungen unserer Konsumgesellschaft an und verleihen mit dem Titelsong "Voyage" ihrer Liebe zum Reisen Ausdruck. 13 Stücke vereinen französische Ragga-Lyrics, eingänglichen Gesang und deutschsprachige Raps. Aber eines ist allen Lieder gemein: Die Bewegung, die Irie Révoltés ausstrahlen und den Hörer mitreissen lässt. Egal, ob sie live spielen, oder die Vielfallt ihrer Einflüsse im Studio manifestieren. Nicht umsonst trägt einer der Songs den Titel "Mouvement" und brachte schon letzten Sommer, als 7inch-Veröffentlichung, die Massive in Bewegung.

Die Abwechslung, die der Musik von Irie Révoltés zu eigen ist, wird durch die Feature-Gäste auf "Voyage" vervollständigt. Wobei die Band groflen Wert drauf legt, mit Künstlern zusammenzuarbeiten, mit denen sie mehr als die Musik verbindet. So bereichert Wonda Prince den Track "Pour tous ceux" durch sein stimmliches Talent mit hartem Chanting. Der Sänger aus dem Umfeld von Irie Révoltés unterstützt die Band schon seit über einem Jahr bei ihren Auftritten. Im Song "Ma voix" erheben Irie Révoltés mit Chaoze One ihre Stimmen für diejenigen, deren Worte ungehört verhallen. Dabei handelt es sich nicht um das erste Lied, das sie mit dem Karlsruher Rapper geschrieben haben. Die Sänger der Band und Chaoze One bilden die Rap-Crew Perspectives. Gemeinsam mit Toni L fragen Irie Révoltés die Massive mit einer energiegeladenen Funk-Reggae-Rap-Hymne: Seid ihr "Ready"? Wobei es sich um eine rhetorische Frage handeln dürfte, wenn der ehemalige Rapper von Advanced Chemistry mit dem Nachwuchs aus Heidelberg zum Mic greift. Schliefllich beweisen Irie Révoltés wie wichtig es ihnen ist, sich mit anderen Musikern zu vereinen, um etwas zu bewegen und setzen mit Paco Mendoza aka El Criminal ein Zeichen für die "Solidarisation".

"Voyage" bannt nicht zufällig so viele unterschiedliche Musikstile, Sänger, Eindrücke und Live-Erfahrungen auf einem Tonträger. Das Album wurde im poparound Studio in Heidelberg produziert. Hier konnte die Band professionelles Equipment in Anspruch nehmen, sich frei entfalten und sämtliche Fäden selbst in der Hand halten.

VÖ: 24. März 2006
Label: Skycap Records (Rough Trade)

Tracklist

1. Papiers 4:34
2. Pour tous ceux (feat. Wonda Prince) 3:05
3. Ma voix (feat. Chaoze One) 4:28
4. Mouvement 4:01
5. Dans la salle 2:53
6. Resistencia 5:19
7. Rebelles 3:16
8. Ready (feat. Toni L) 3:56
9. Ton chemin 4:59
10. Solidarisation (feat. Paco Mendoza aka El Criminal) 4:05
11. Soldats 3:13
12. Soleil 3:36
13. Voyage 3:06


Cover: 
Albumtyp: 
CD, Doppel-Schallplatte, Digital Download
Veröffentlicht: 
23. March 2006